Ressourcen Blogger

Hier findest du alle Tools und Ressourcen zum Berufsbild Blogger, die wir in unserem Buch nennen.

Viel Spaß beim Stöbern 🙂

Tools und Ressourcen, um ortsunabhängig loslegen zu können

Vorweg eine kurze Anmerkung zu den Links in diesem Abschnitt. Du hast die Möglichkeit, die folgenden Tools und Ressourcen entweder über einen herkömmlichen, normalen Link (als “Link” gekennzeichnet) oder über einen “Klick-und-Hilf-Link” anzuwählen. Die Links sehen zwar unterschiedlich aus, führen aber zum gleichen Ziel. Der Klick-und-Hilf-Link ist ein Affiliate-Link. Nutzt du diesen, erhalten wir eine kleine Provision.

Warum Klick-und-Hilf?

Klick-und-Hilf deswegen, weil wir 10% der Provision für einen guten Zweck spenden. Mehr Infos, wofür wir spenden, findest du hier. Möchtest du uns unterstützen, freuen wir uns, wenn du die Klick-und-Hilf-Links nutzt. 

Adobe Photoshop

 

Adobe Illustrator ist ein Grafikprogramm, das du verwenden kannst, um Grafiken, Logos, Icons, Zeichnungen, Illustrationen, etc. zu entwerfen. Dadurch, dass Adobe Illustrator ein vektorbasiertes Programm ist, kannst du deine entworfenen Grafiken in beliebiger Größe anzeigen und ausdrucken lassen, ohne dass es wie bei pixelbasierten Programmen wie z.B. Adobe Photoshop zu Qualitätsverlusten (Stichwort pixeliges Bild) kommt. Tipp: Normalerweise kostet die Nutzung von Adobe Illustrator Geld. Wenn du jedoch keinen Wert auf eine schicke Benutzeroberfläche und den allerneusten Funktionsumfang legst, kannst du dir die im Jahr 2005 erschienene Version Adobe Illustrator CS2 kostenlos bei CHIP.de herunterladen.

Buffer

 

Buffer ist wie Hootsuite ein Programm, um Social Media Kanäle zu managen. Beide Programme bieten dir die Möglichkeit, über das jeweilige Programm Social Media Beiträge erstellen, planen und veröffentlichen zu können. Neben Gemeinsamkeiten weisen die Programme allerdings auch Unterschiede auf. Ein Hauptunterschied liegt darin, dass dir Hootsuite neben der Beitragsplanung und -veröffentlichung auch die Möglichkeit bietet, all deine Social Media Streams in einem Cockpit angezeigt zu bekommen und direkt aus dem Cockpit heraus mit deinen Followern interagieren zu können. Dies macht das Aufrufen einzelner Social Media Kanäle obsolet. Weitere Unterschiede bestehen darin, dass Buffer weniger Social Media Kanäle abdeckt als Hootsuite (z.B. kein Instagram, kein YouTube, kein Flickr, kein Vimeo, kein Tumblr, etc.) und andersartig im Bereich Berichtswesen bzw. Reporting gelagert ist. Buffer wertet nur Daten aus, die direkt über Buffer in die sozialen Medien eingespeist wurden. Hootsuite im Gegensatz greift für sein Reporting direkt auf die sozialen Medien selbst und die dort veröffentlichen Inhalten zu, egal von welcher Quelle die Inhalte in die sozialen Medien eingespeist wurden. Buffer eignet sich primär zum Planen und Veröffentlichen von Beiträgen. Das Programm ist in der Basisversion kostenlos.

Canva

 

Canva ist ein Grafikprogramm, das es dir ermöglicht, einfach und schnell tolle Grafiken und Layouts zu erstellen und zu veröffentlichen. Canva bietet dir eine Reihe von Formatvorlagen, aus denen du auswählen kannst. Du kannst mit Canva z.B. Logos, Briefpapier, Facebook Cover, Instagram Beiträge, Musikalbum-Cover, Poster, Menükarten, Präsentationen, Einladungskarten und vieles mehr entwerfen. Dafür steht dir eine Bibliothek mit zahlreichen Grafik-, Bild- und Textelementen zur Verfügung. Canva wurde explizit für Laien konzipiert, so dass du deine Layouts mithilfe der vielen Bausteine aus der Bibliothek einfach “zusammenklickst”. Die Basisversion von Canva ist kostenlos.

Gimp

 

Gimp ist wie Adobe Photoshop ein pixelbasiertes Bildbearbeitungsprogramm und stellt die kostenlose Alternative zu Photoshop dar. Analog zu Photoshop verfügt Gimp über zahlreiche Funktionen, mit den du Fotos und Bilder bearbeiten, optimieren, verändern, etc. kannst. Auch der Aufbau und die Funktionsweise von Gimp weisen zahlreiche Parallelen zu Photoshop auf. Dies hat den Vorteil, dass du zunächst mit der kostenlosen Bildbearbeitung von Gimp üben kannst bevor du dich ggf. dazu entscheidest, das nicht ganz preisgünstige Programm Adobe Photoshop zu kaufen.

Gmail

 

Gmail ist der E-Mail Dienst von Google und kann als kostenlose Alternative zu z.B. Outlook von Microsoft angesehen werden. Sofern du ein Google Konto hast, verfügst du automatisch auch über ein Gmail Konto. Einmal bei Google angemeldet, benötigst du keinen separaten Login mehr für Gmail, sondern bist automatisch eingeloggt. Du kannst Gmail über deinen Web-Browser nutzen oder deine Gmail E-Mails in deinem lokalen E-Mail Client (z.B. Outlook) empfangen. Ebenfalls hast du die Möglichkeit Gmail als App auf deinem Smartphone zu installieren, um deine E-Mails mobil abrufen und bearbeiten zu können. Deine E-Mails sind in der Cloud von Google (Google Drive) gespeichert und können nicht verloren gehen. Gmail zählt aus Nutzersicht betrachtet zu den führenden E-Mail Anbietern der Welt.

Google Docs

 

Google Docs oder auch Google Office genannt ist vergleichbar mit Microsoft Office, nur dass es kostenlos ist. Die Module bei Google Office heißen entsprechend Google Docs für Textverarbeitung, Google Sheets für Tabellenkalkulation und Google Slides für Präsentationen. Hervorzuheben bei Google Office ist die Kollaborationsfunktion, die es erlaubt, dass mehrere Nutzer parallel an einem Dokument arbeiten können.

Hootsuite

 

Hootsuite ist eine webbasierte Software, die dir dabei hilft, mehrere Social Media Accounts zu managen. Wenn du beruflich im Bereich Social Media unterwegs bist, besitzt oder betreust du wahrscheinlich eine Vielzahl unterschiedlicher Social Media Kanäle wie z.B. Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest, Google+, etc. Dies kann schnell unübersichtlich und zum Zeitfresser werden, insbesondere dann, wenn du neuen Content einstellen möchtest. Hootsuite bündelt deine Kanäle in einem übergeordneten User-Cockpit, über das du all deine Kanäle verwalten kannst. Du kannst hier Content planen, Content veröffentlichen, Content planen, etc., ohne dass du dich in jeden Kanal einzeln einloggen musst. Theoretisch kannst du sogar gänzlich auf den Login in einzelne Social Media Kanäle verzichten, denn all deine Social Media Streams kannst du problemlos über dein Hootsuite Cockpit abrufen.

MailChimp

 

MailChimp ist ein cloudbasierter Dienst für den Versand von Newslettern. Du kannst mit MailChimp Newsletter (-Serien) erstellen, versenden und verwalten. Um MailChimp zu aktivieren, bindest du es in deine Website oder Landingpage ein. Bei WordPress funktioniert dies z.B. über ein entsprechendes MailChimp Plugin. MailChimp bringt eine Vielzahl von Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten mit. Der Dienst stellt dir zur Erstellung deiner Newsletter z.B. verschiedene Newsletter-Vorlagen zur Verfügung, die du nutzen und auf Basis deiner Bedürfnisse weiter anpassen kannst. Weiterhin bietet dir MailChimp eine Reihe von Opt-in Formen, die du in deine Website bzw. Landingpage einbauen kannst. Über Opt-in Formen können sich Newsletter-Interessierte für deinen Newsletter eintragen. Nicht zu vergessen die Funktion, vorhandene Kontakte automatisiert in MailChimp importieren zu können und die Möglichkeit, Kompatibilitätstests durchführen zu können. Letzteres dient zur Sicherstellung, dass dein Newsletter in verschiedenen Mail-Programmen und Browsertypen immer so aussieht, wie du es gern möchtest. MailChimp ist (derzeit) einer der populärsten Newsletterdienste auf dem Markt und wird von einer Vielzahl von Nutzern weltweit für das E-Mail-Marketing eingesetzt. Der Dienst ist in der Basisversion kostenlos.

Microsoft Office

 

Microsoft Office bietet dir eine gute Grundausrüstung für die digitale Geschäftswelt. Es besteht aus verschiedenen Modulen für vielseitige Einsatzzwecke. Die gängigsten Module von Microsoft (MS) Office sind: MS Word für Textverarbeitung, MS Excel für Tabellenkalkulation, MS Powerpoint für Präsentationen, MS Outlook für E-Mail und MS Access als Datenbank­verwaltungs­system.

Skype

 

Skype bietet dir eine Vielzahl an Kommunikations­möglichkeiten. Du kannst über Skype Sprach- und Videoanrufe tätigen, Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern durchführen und die Software zum Chatten verwenden. Wenn du während eines Telefonates deinem Gesprächspartner eine Datei zukommen lassen willst oder ihm live am Bildschirm etwas zeigen möchtest (Screen-Sharing), kannst du dies ebenfalls mit Skype tun. Neben Skype-zu-Skype Anrufen, kannst du mit Skype auch Anrufe in Telefonnetze (Festnetz und Mobil) tätigen. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, dir von Skype eine persönliche Telefonnummer zuweisen zu lassen. Bist du z.B. einmal über längere Zeit im Ausland, kannst du dich über die Telefonnummer kostengünstig anrufen lassen (wenn dein Gesprächspartner kein Skype hat oder es ein geschäftlicher Kontext ist, der eine Telefonnummer erfordert). Skype ist in der Basisversion kostenlos. Für Unternehmen gibt es Skype Business, das neben den Basisfunktionen Businessfunktionen mitbringt.

Slack

 

Slack ist ein internetbasierter Instant-Messaging-Dienst, der zur internen Geschäftskommunikation dient und als Alternative zur klassischen E-Mail angesehen werden kann. Alle Daten innerhalb von Slack werden in der Cloud gespeichert und sind von überall abrufbar. Es gibt Slack als PC Version und als Mobile App auf dem Smartphone für die Kommunikation unterwegs. Die Kommunikation mit Slack funktioniert über sog. Kanäle. Pro Thema kannst du einen separaten Kanal erstellen, über den alle Kommunikation zum jeweiligen Thema läuft. Zum Kanal kannst du beliebig viele Personen hinzufügen, die an der Unterhaltung teilnehmen können. Neben Textnachrichten können mit Slack Bilder, Dateien, Audios, Videos, etc. verschickt werden. Nachrichten können kommentiert und mit anderen Kanälen oder Usern geteilt werden. Enthält eine Nachricht ein To-Do für dich, kannst du dich automatisiert zu einer von dir festgelegten Zeit daran erinnern lassen. Slack ist toll für schnelle und einfache Kommunikation in Teams und ist in der Basisversion kostenlos.

WhatsApp

 

WhatsApp ist ein Nachrichtenversand-Dienst, mit dem du Nachrichten versenden und (Video-)Telefonate führen kannst. WhatsApp wird überwiegend als Mobile App über das Smartphone genutzt (hat aber auch eine Webanwendung) und hat für viele Handybenutzer die klassische SMS und MMS abgelöst. Im Gegensatz zu SMS und MMS erfordert WhatsApp eine aktive Internetverbindung, um die Funktionen der App nutzen zu können. Verschickt werden kann über den Dienst eine Vielzahl unterschiedlicher Dateiformate wie Text, Audio, Video, Fotos, etc. Ursprünglich wurde WhatsApp zur informellen Kommunikation mit Freunden, Familie, etc. genutzt. In jüngerer Zeit hält der Dienst jedoch auch vermehrt in die Geschäftswelt Einzug. Du kannst WhatsApp ist in seinem vollen Funktionsumfang kostenlos nutzen.

WordPress

 

WordPress ist ein sogenanntes Content Management System (kurz: CMS). Content Management Systeme dienen als Grundlage für Websites und sind besonders dann hilfreich, wenn du eine Website bauen möchtest, aber keinerlei Programmierkenntnisse hast. WordPress ist ein open-source CMS, d.h. du kannst es verwenden, ohne dass du etwas dafür bezahlen musst. Noch dazu ist WordPress wohl das am weitesten verbreitetste CMS mit einer riesen Nutzercommunity, die bestrebt ist, das CMS fortlaufend zu verbessern und weiterzuentwickeln.

Bücher und Tutorials

Buch

 

„Bloggen für Anfänger: Wie Sie einen erfolgreichen Blog erstellen, Reichweite bekommen und Online Geld verdienen“, von Paul Kings

Paul Kings erklärt dir in seinem Buch, wie du einen Blog aufbaust, der zum Besuchermagneten wird. Neben den technischen Aspekten eines Blogs erfährst du, was du tun musst, um Spannung beim Leser zu erzeugen, deine Leserschaft Monat um Monat zu vergrößern, welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest und – ganz wichtig – wie du mit deinem Blog Geld verdienst.

Buch

 

„Bloggen leicht gemacht! Blogging für Anfänger Schritt-für-Schritt-Anleitung zum eigenen Blog Online Geld verdienen mit dem eigenen Blog So bloggst du richtig und effizient“, von Jim Carter

Dieses Buch ist eine Schritt-für-Schritt Anleitung fürs Bloggen. Jim Carter verrät dir, wie du geeignete Themen findest, worauf es beim Schreiben ankommt, was du bei Grafik und Design beachten solltest und wie du eine Community für deinen Blog aufbaust. Nicht zu vergessen die Möglichkeiten, um mit deinem Blog Geld zu verdienen.

Tutorial

 

„2018 Blog Blueprint: How To Turn Blogging Into A Career. The A-Z Guide That Will Hold Your Hand To Making A Career Through Blogging And Building A Successful Online-Business“, von Daniel Boehm auf Udemy

Hier folgt in Kürze eine Beschreibung.

Tutorial

 

„Blog for a Living: Complete Blogging Training Level 1, 2 & 3. Make a full-time living or much more. In depth step-by-step blogging blueprint. Start on a very small budget“, von Theo McArthur auf Udemy

Hier folgt in Kürze eine Beschreibung.

Tutorial

 

„Wie du einen erfolgreichen Blog aufbaust – Mehr Leser, mehr Fans, mehr Umsatz“, von Walter Epp

Hier folgt in Kürze eine Beschreibung.

Tools und Ressourcen,
um orts­unabhängig Geld zu verdienen

AWIN

 

AWIN ist ein europaweites Affiliate Netzwerk, das du nutzen kannst, um Affiliate Marketing mit deiner Website bzw. deinem Blog zu betreiben. Um mit deiner Website bzw. deinem Blog Affiliate Marketing betreiben zu können, meldest du dich bei AWIN für ein sog. Partnerprogramm an. Ein Partnerprogramm ist eine Art Vertriebskooperation zwischen dir als Website-Betreiber (im Affiliate Marketing Jargon auch Publisher genannt) und einem Produktanbieter (im Affiliate Marketing Jargon auch Advertiser genannt). Als Publisher bewirbst du die Produkte und/oder Services eines Advertisers auf deiner Website und verdienst damit Geld. Im Partnerprogramm werden sämtliche Parameter einer Vertriebskooperation festgelegt. U.a. sind dies: Angebot des Advertisers, verfügbare Werbemittel, Vergütung (Clicks, Leads, Sales) und Tracking. Deine Vergütung basiert auf der Art und Weise, wie ein Website Besucher mit deiner Werbeanzeige interagiert. Bei einer klick-basierten Abrechnung (PPC) wirst du pro Click auf die Werbeanzeige vergütet. Bei einer lead-basierten Abrechnung muss sich ein Besucher beim Advertiser registrieren. Dies geschieht z.B., wenn er einen Newsletter des Advertisers abonniert. Pro Registrierung erhältst du eine Provision. Bei einer sales-basierten Abrechnung wirst du pro Verkauf vergütet. Du bekommst eine Provision, wenn ein Website-Besucher das von dir beworbene Produkt kauft. Zur Bewerbung von Produkten und Services stehen dir verschiedene Werbemittel bzw. Werbeformate zur Verfügung (abhängig vom Advertiser). Auch diese werden vorab im Partnerprogramm festgelegt. Mögliche Formate sind z.B. Bannerwerbung, Textlinks und Newsletterwerbung. Als Publisher kannst du dich mit deiner Seite für ein einziges oder mehrere Partnerprogramme einschreiben und damit Geld verdienen. AWIN ist europaweit eines der führenden Affiliate Netzwerke. Du kannst hier aus über 3.500 Partnerprogrammen mit namhaften Marken (Advertisern) verschiedener Branchen auswählen. Beispielhafte Advertiser sind u.a. OTTO, Zalando, Debenhams, Marionnaud, Thomas Cook, Booking.com, Deutsche Bahn, Telekom und Kabel Deutschland.

Coachfox

 

Coachfox ist ein Online Marktplatz für Business- und Karriere-Coaching. Als Coach kannst du auf dem Marktplatz ein Profil anlegen und darüber Coaching-Interessierte finden. Du kannst Coachings in vielfältigen Bereichen anbieten, die im Bereich der persönlichen Weiterentwicklung oder im Bereich der beruflichen Orientierung liegen, z.B. Neuorientierung, Stressmanagement, Unternehmensgründung, Mitarbeiterführung, Kommunikation, Sales, Präsentation, et. Die Kommunikation mit deinen Kunden erfolgt per Video, Audio und Chat (die IT-Infrastruktur wird komplett durch Coachfox gestellt) oder im Rahmen eines vor-Ort Termins. Als vollintegrierter Marktplatz kümmert sich Coachfox für dich um die Rechnungsstellung und Bezahlung deiner Leistung. Du kannst dich dadurch auf deine Coaching-Sessions konzentrieren. Als Vermittlungsprovision behält Coachfox einen Teil deines Umsatzes ein. Die Registrierung als Coach auf Coachfox ist für dich kostenlos. Du zahlst folglich erst, wenn du gebucht wirst. Durch ein in den Marktplatz integriertes Bewertungssystem können Kunden dir Feedback zu deiner Leistung geben und dich bewerten. Je besser deine Bewertungen, desto häufiger wirst du gebucht. Coachfox bietet seinen Service auch für Unternehmen an. Dies ermöglicht es dir, neben Privatkunden auch Firmenkunden als Coachees zu gewinnen.

Coachimo

 

Coachimo ist ein Online-Marktplatz, über den du als Coach oder Trainer deine Leistungen anbieten kannst. Über den Marktplatz erreichst du ein breites Publikum an Interessenten, die neue Fähigkeiten im Bereich der persönlichen und/oder beruflichen Entwicklung erlernen oder vorhandene Fähigkeiten ausbauen wollen. Im Unterschied zu anderen “Lernplattformen” ist Coachimo auf INDIVIDUELLE Weiterbildung spezialisiert. Für dich als Coach oder Trainer bedeutet das, dass hier weniger standardisierte als vielmehr auf den jeweiligen Kunden zugeschnittene Leistungen im Vordergrund stehen und nachgefragt werden. Zum Beispiel geht es auf Coachimo weniger darum, Interessenten neues Wissen über vorgefertigte Videokurse und Co. zu vermitteln, sondern um einen bedarfsgerechten, am einzelnen Kunden ausgerichteten Transfer von Wissen. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn ein Kunde spezielle Fragestellungen hat, die er von dir als Coach oder Trainer beantwortet bekommen möchte. Coachimo bietet Interessenten ein breit gefächertes Leistungsspektrum. Du kannst deine Expertise u.a. in den Bereichen Business, IT und persönliche Entwicklung anbieten. Coachimo steht dir als Vermarktungsplattform zur Verfügung und übernimmt für dich die Rechnungsstellung und Zahlungsabwicklung. Für die Vermittlungsleistung behält Coachimo einen prozentualen Teil deines Umsatzes als Provision ein. Je mehr Stunden du verkaufst, desto geringer fällt der Provisionssatz aus. Nach deiner Registrierung auf Coachimo, legst du ein Expertenprofil an. Hierfür hast du vielfältige Optionen. Neben reinem Text kannst du deinem Profil Fotos und Videos hinzufügen und dich so von Anderen abgrenzen. Möchtest du nicht darauf warten, dass Interessenten dich finden, bietet dir Coachimo die Möglichkeit, aktiv auf suchende Interessenten zuzugehen und diese auf dein Angebot aufmerksam zu machen. Ein Marktplatz lebt von Nutzerbewertungen. So bietet auch Coachimo Kunden die Möglichkeit, dich nach Beendigung einer Coaching- oder Trainingsession zu bewerten. Deine Bewertungen sind über dein Profil einsehbar. Je mehr positive Bewertungen du bekommst, desto besser sind deine Chancen, erneut gebucht zu werden. Neben Privatpersonen suchen auch Unternehmen über Coachimo Experten für bestimmte Zwecke. Indem du dich auf Coachimo registrierst, erhältst du direkten Zugang zu den suchenden Unternehmen und kannst ggf. Firmenkunden für dich gewinnen. Die Registrierung als Coach oder Trainer auf Coachimo ist kostenlos.

Contaxe

 

Contaxe ist ein Online Werbedienst und wahrscheinlich die bekannteste deutschsprachige Alternative zu Google Adsense. Wie auch Google Adsense verfolgt Contaxe das Prinzip der kontextsensitiven Werbung, d.h. Werbeanzeigen müssen zum Inhalt (d)einer Seite passen. Toll an Contaxe ist, dass der Dienst ein umfangreiches Spektrum an Werbeformaten bereithält. Neben klassischer Banner- und Textwerbung kannst du als Website- oder Webshop-Betreiber u.a. sog. InText Anzeigen und Intelligent Search Ads schalten. Bei InText Anzeigen werden einzelne Wörter innerhalb eines Textes mit einer gestrichelten Linie unterstrichen. Fährt ein Besucher mit seiner Maus über das unterstrichene Wort, blendet sich ein kleines Werbefenster ein. Du kannst InText Anzeigen z.B. in Blogtexte von dir integrieren. Intelligent Search Ads beziehen sich im Gegenzug auf Suchmasken. Gibt ein User einen bestimmten Begriff in die Suchmaske deiner Seite (sofern du eine hast) ein, öffnet sich basierend auf dem Suchbegriff ein kleines Werbefenster. Wie auch bei Google Adsense bindest du Werbung mithilfe eines Code-Schnippsels auf deiner Seite ein, das dir von Contaxe nach Registrierung zur Verfügung gestellt wird. WordPress Nutzer können sogar ein kostenloses Plugin von Contaxe verwenden, das die Einbindung noch einfacher macht. Abgerechnet wird per PPC (Pay Per Click), d.h. du verdienst einen kleinen Geldbetrag pro Kick auf eine Werbeanzeige. Da Contaxe wesentlich kleiner als Google Adsense ist, ist auch der Pool an Werbepartnern kleiner. Dies kann dazu führen, dass für bestimmte Nischen z.T. keine passenden Werbepartner vorhanden sind und die Klickpreise niedriger als bei Google Adsense ausfallen. Contaxe ist daher nicht als Ersatz, sondern vielmehr als Ergänzung zu Google Adsense zu sehen (du kannst beide Anbieter parallel nutzen).

Digistore24

 

Digistore24 ist eine webbasierte Bezahl- und Affiliate-Plattform, die dir dabei hilft, deine digitalen Produkte (wie z.B. eBooks, Online Kurse, Online Seminare, Audiodateien, Softwarelösungen, etc.) zu vertreiben. Hast du z.B. kein eigenes Shopsystem für deine digitalen Produkte, kannst du den Checkout-Prozess von Digistore24 für deine Zahlungsabwicklung nutzen. Digistore24 ist mit einer Reihe von Zahlungsanbietern verknüpft. Darunter sind Paypal, Visa, Mastercard und Sofort Überweisung. Möchtest du auf deine Produkte einen Rabatt gewähren, kannst du dafür spezielle Rabattcodes von Digistore24 nutzen. Diese kannst du auf einen gewissen Zeitraum eingrenzen, um sie nur temporär zu gewähren. Neben der Funktion als Bezahlplattform ist Digistore24 eine Plattform für Affiliate Marketing. Affiliate Marketer haben über den Digistore24 Marktplatz Zugriff auf vielfältige Affiliate Angebote und können diese bei Interesse über ihre Kanäle (z.B. über eine Nischenwebsite, über ihren YouTube Kanal, über ihren Blog, etc.) bewerben. Bei Verkauf eines Produktes über einen Affiliate-Kanal erhalten Affiliate Marketer eine Provision. Für dich als Produkthersteller hat dies den Vorteil, dass du über Digistore24 Reseller für deine Produkte gewinnst. Indem du deine Produkte auf Digistore24 listest, machst du sie für eine Vielzahl von Affiliate Marketern verfügbar, die deine Produkte über ihre Kanäle und Netzwerke bewerben und dadurch deine Verkaufschancen erhöhen. Du kannst Digistore24 über deinen Internetbrowser und als mobile App (iOS und Android) nutzen.

Freelancer.com

 

Freelancer.com ist ein weiterer Internet-Marktplatz für Freelancer und Auftraggeber (z.B. suchende Unternehmen). Auch hier legst du als Freelancer ein Profil an und bewirbst dich auf Ausschreibungen suchender Auftraggeber. Bei erfolgreicher Vermittlung behält Freelancer.com einen Prozentsatz deiner Einkünfte als Vergütung ein. Nach Beendigung eines Auftrages hat dein Auftraggeber die Möglichkeit, deine Leistung über das integrierte Bewertungssystem zu bewerten. Hier gilt wieder das Schemata: Je mehr positive Bewertungen, desto größere Vermittlungschancen für dich. Freelancer.com zählt neben Upwork zu den führenden Freelancerbörsen weltweit. Die Nutzung des Marktplatzes ist für dich in der Basisversion kostenlos. Du kannst Freelancer.com entweder über deinen Browser nutzen oder dir die mobile App (für iOS und Android) herunterladen.

Google Adsense

 

Google Adsense ist ein Online Werbedienst von Google, mit dem du Werbung (von Dritten) in deine Website oder deinen Webshop einbinden kannst. Potenzielle Werbeformate sind z.B. Banneranzeigen (auch Displayanzeigen genannt), Videoanzeigen (auch Rich Media-Anzeigen genannt) oder Textanzeigen. Auch ein Anzeigenmix aus verschiedenen Anzeigeformaten ist möglich (z.B. Banner + Text). Toll ist, dass eingebundene Werbeanzeigen i.d.R. kontextbezogen sind. Das heißt: Google screent vor Schaltung einer Werbung die Inhalte deiner Seite und sucht darauf basierend passende Werbepartner für dich aus. Deine Vergütung hängt von der Attraktivität deiner Seite ab. Potenzielle Werbepartner geben im Rahmen einer Echtzeitauktion Gebote für deinen Werbeplatz ab. Der Höchstbietende erhält den Zuschlag. Um die Werbung des Höchstbietenden in deine Seite einzubetten, stellt dir Google ein spezielles Code-Schnipsel zur Verfügung. Dieses fügst du in das Backend deiner Seite ein. Dadurch, dass du das Schnipsel selbst in deine Seite einfügst, hast du die volle Kontrolle darüber, wo die Werbung auf deiner Seite platziert wird. Geld verdienst du, wenn Besucher deiner Seite die platzierte Werbeanzeige anklicken und dadurch auf die Seite deines Werbepartners weitergeleitet werden. Pro Klick verdienst du einen kleinen Betrag, der sich abhängig von der Gesamtanzahl an Klicks aufsummiert (PPC). Um Google Adsense nutzen zu können, benötigst du einen Google Account. Die Nutzung von Google Adsense ist für dich kostenlos.

LinkedIn

 

LinkedIn ist ein soziales Netzwerk, das auf Beruf und Karriere ausgerichtet ist. LinkedIn eignet sich für dich besonders gut, um Geschäftskontakte zu knüpfen. Mitglieder des Netzwerkes geben auf LinkedIn an, wo sie bereits gearbeitet haben und welche Erfahrungen sie gesammelt haben (Lebenslauf). Wenn du willst, kannst du zudem eintragen, dass du z.B. gerade auf Jobsuche bist. Für Headhunter und Personalberater ist LinkedIn interessant, um schnell und einfach potenzielle Kandidaten für eine offene Jobposition ausfindig zu machen. Dafür können sie auf LinkedIn z.B. nach gewissen Skills, Erfahrungsschätzen und/oder Arbeitgebern suchen. LinkedIn gibt es als Browser- und als Mobile App-Version. Das Netzwerk zählt (derzeit) als führendes seiner Art und wird jeden Tag millionenfach von Usern aufgerufen.

Patreon

 

Patreon ist eine Crowdfunding-Plattform für (digitalen) künstlerischen Content. Du kannst über Patreon Texte, Videos, Podcasts, Kunst, Tanz, Musik, Games, Designs, Fotos und vieles mehr anbieten. Grundgedanke von Patreon ist, dass du als “Künstler” durch die Unterstützung deiner Follower und Fans ein regelmäßiges Einkommen aufbauen kannst. Dies funktioniert, indem du deinen Followern und Fans über die Plattform verschiedene Abo-Angebote unterbreitest. Du kannst ihnen gegen eine (monatliche) Gebühr exklusive Inhalte (wie z.B. Behind the scenes, Einladungen zu Special Events, Vorveröffentlichungsmaterial) zukommen lassen, für sie personalisierte Produkte wie z.B. Songs, Bilder, Texte, etc. entwerfen, ihnen persönliche Q&A Sessions (z.B. per Skype) mit dir ermöglichen, etc. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Bist du auf YouTube aktiv, kannst du dein Patreon Profil in deinen YouTube Kanal einbinden und darüber zusätzlich auf dein Patreon Angebot aufmerksam machen. Patreon hat seit seiner Gründung über 350 Millionen USD an seine Künstler ausgezahlt. Der durchschnittlicher Fan auf Patreon gibt für sein Patreon Abo pro Monat mehr aus als für Dienste wie Netflix, Spotify oder Amazon Prime. Die Registrierung auf Patreon und die Nutzung der Plattform sind für dich als Künstler kostenlos. Auf deine Umsätze zahlst du eine prozentuale Provision.

Upwork

 

Upwork ist ein weltweiter Internet-Marktplatz für Freelancer und Auftraggeber (z.B. suchende Unternehmen). Als Freelancer hast du über Upwork die Möglichkeit, deine Leistungen anzubieten und Auftraggeber zu finden. Dies tust du, indem du ein Profil mit deiner Expertise anlegst und dich auf ausgeschriebene Projekte von Auftraggebern bewirbst. Hast du keine Lust, dich aktiv auf Projekte zu bewerben, kannst du dich über dein Profil auch von Auftraggebern finden lassen. Über das integrierte Bewertungssystem haben Auftraggeber die Möglichkeit, dich nach Abschluss eines Auftrages zu bewerten. Je mehr positive Bewertungen du erzielst, desto höher sind deine Chancen auch künftig wieder gebucht zu werden. Die Buchung und Bezahlung deiner Leistung erfolgt direkt über Upwork. Als Vergütung für eine erfolgreiche Vermittlung behält Upwork einen bestimmten Prozentsatz deines Umsatzes ein. Upwork zählt zu den führenden Freelancerbörsen weltweit. Jeden Tag durchforsten tausende von Auftraggebern die Plattform auf der Suche nach qualifizierten Freelancern. Indem du dich auf Upwork listen lässt, profitierst du von dieser Reichweite und erhöhst deine Chancen für neue Aufträge. Upwork ist für dich in der Basisversion kostenlos. Du kannst Upwork entweder über deinen Browser nutzen oder dir die mobile App (für iOS und Android) herunterladen.