Ressourcen Bild­bearbeiter

Hier findest du alle Tools und Ressourcen zum Berufsbild Bildbearbeiter, die wir in unserem Buch nennen.

Viel Spaß beim Stöbern 🙂

Tools und Ressourcen, um ortsunabhängig loslegen zu können

Vorweg eine kurze Anmerkung zu den Links in diesem Abschnitt. Du hast die Möglichkeit, die folgenden Tools und Ressourcen entweder über einen herkömmlichen, normalen Link (als „Link“ gekennzeichnet) oder über einen „Klick-und-Hilf-Link“ anzuwählen. Die Links sehen zwar unterschiedlich aus, führen aber zum gleichen Ziel. Der Klick-und-Hilf-Link ist ein Affiliate-Link. Nutzt du diesen, erhalten wir eine kleine Provision.

Warum Klick-und-Hilf?

Klick-und-Hilf deswegen, weil wir 10% der Provision für einen guten Zweck spenden. Mehr Infos, wofür wir spenden, findest du hier. Möchtest du uns unterstützen, freuen wir uns, wenn du die Klick-und-Hilf-Links nutzt. 

Adobe Photoshop

 

Adobe Illustrator ist ein Grafikprogramm, das du verwenden kannst, um Grafiken, Logos, Icons, Zeichnungen, Illustrationen, etc. zu entwerfen. Dadurch, dass Adobe Illustrator ein vektorbasiertes Programm ist, kannst du deine entworfenen Grafiken in beliebiger Größe anzeigen und ausdrucken lassen, ohne dass es wie bei pixelbasierten Programmen wie z.B. Adobe Photoshop zu Qualitätsverlusten (Stichwort pixeliges Bild) kommt. Tipp: Normalerweise kostet die Nutzung von Adobe Illustrator Geld. Wenn du jedoch keinen Wert auf eine schicke Benutzeroberfläche und den allerneusten Funktionsumfang legst, kannst du dir die im Jahr 2005 erschienene Version Adobe Illustrator CS2 kostenlos bei CHIP.de herunterladen.

Dropbox

 

Dropbox ist ein Cloud Storage Dienst, der es dir ermöglicht, deine Daten online bzw. in der Cloud abzuspeichern und mit Dritten zu teilen. Dropbox ist besonders dann vorteilhaft, wenn du (sehr) große Dateien wie z.B. hochauflösende Videos, Grafiken oder Musik sichern und für Andere (z.B. zum Bearbeiten) freigeben möchtest. Dropbox ist in der Basisversion kostenlos. Gegen Gebühr kann die Speicherkapazität gewaltig ausgeweitet werden, so dass Dropbox auch gut als Backup Service für lokal gespeicherte Daten eingesetzt werden kann.

Gimp

 

Gimp ist wie Adobe Photoshop ein pixelbasiertes Bildbearbeitungsprogramm und stellt die kostenlose Alternative zu Photoshop dar. Analog zu Photoshop verfügt Gimp über zahlreiche Funktionen, mit den du Fotos und Bilder bearbeiten, optimieren, verändern, etc. kannst. Auch der Aufbau und die Funktionsweise von Gimp weisen zahlreiche Parallelen zu Photoshop auf. Dies hat den Vorteil, dass du zunächst mit der kostenlosen Bildbearbeitung von Gimp üben kannst bevor du dich ggf. dazu entscheidest, das nicht ganz preisgünstige Programm Adobe Photoshop zu kaufen.

Gmail

 

Gmail ist der E-Mail Dienst von Google und kann als kostenlose Alternative zu z.B. Outlook von Microsoft angesehen werden. Sofern du ein Google Konto hast, verfügst du automatisch auch über ein Gmail Konto. Einmal bei Google angemeldet, benötigst du keinen separaten Login mehr für Gmail, sondern bist automatisch eingeloggt. Du kannst Gmail über deinen Web-Browser nutzen oder deine Gmail E-Mails in deinem lokalen E-Mail Client (z.B. Outlook) empfangen. Ebenfalls hast du die Möglichkeit Gmail als App auf deinem Smartphone zu installieren, um deine E-Mails mobil abrufen und bearbeiten zu können. Deine E-Mails sind in der Cloud von Google (Google Drive) gespeichert und können nicht verloren gehen. Gmail zählt aus Nutzersicht betrachtet zu den führenden E-Mail Anbietern der Welt.

Google Docs

 

Google Docs oder auch Google Office genannt ist vergleichbar mit Microsoft Office, nur dass es kostenlos ist. Die Module bei Google Office heißen entsprechend Google Docs für Textverarbeitung, Google Sheets für Tabellenkalkulation und Google Slides für Präsentationen. Hervorzuheben bei Google Office ist die Kollaborationsfunktion, die es erlaubt, dass mehrere Nutzer parallel an einem Dokument arbeiten können.

Google Drive

 

Google Drive ist vergleichbar mit Dropbox. Es handelt sich bei Google Drive ebenfalls um einen Cloud Storage Dienst, der es dir ermöglicht, deine Daten online bzw. in der Cloud abzuspeichern und mit Dritten zu teilen. Google Drive ist Bestandteil des Google Ökosystems wie auch alle weiteren Anwendungen von Google, d.h. du benötigst keinen separaten Login, um Google Drive als nutzen zu können. Nutzt du z.B. Google Office werden deine erstellten Dokumente automatisch in Google Drive abgespeichert. Analog verhält es sich mit Fotos, die du mit deinem Smartphone über die Google Fotos App schießt. Diese werden automatisch in die Google Drive Cloud hochgeladen, so dass du von überall Zugriff auf sie hast (auch bei Telefonverlust).

Microsoft Office

 

Microsoft Office bietet dir eine gute Grundausrüstung für die digitale Geschäftswelt. Es besteht aus verschiedenen Modulen für vielseitige Einsatzzwecke. Die gängigsten Module von Microsoft (MS) Office sind: MS Word für Textverarbeitung, MS Excel für Tabellenkalkulation, MS Powerpoint für Präsentationen, MS Outlook für E-Mail und MS Access als Datenbank­verwaltungs­system.

Shopify

 

Shopify ist eine Software zum Aufbau von Webshops. Wenn du online Produkte verkaufen möchtest, kannst du mit Shopify auf einfache Art und Weise deinen eigenen Webshop bauen. Toll an Shopify ist, dass es alle gängigen Bezahlsysteme wie z.B. PayPal, Sofortüberweisung, Vorkasse, etc. unterstützt, viele unterschiedliche Designs (auch Themes genannt) anbietet und Schnittstellen zu einer Vielzahl von externen Diensten wie z.B. Mailchimp, Google Analytics, Facebook, etc. zur Verfügung stellt.

Skype

 

Skype bietet dir eine Vielzahl an Kommunikations­möglichkeiten. Du kannst über Skype Sprach- und Videoanrufe tätigen, Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern durchführen und die Software zum Chatten verwenden. Wenn du während eines Telefonates deinem Gesprächspartner eine Datei zukommen lassen willst oder ihm live am Bildschirm etwas zeigen möchtest (Screen-Sharing), kannst du dies ebenfalls mit Skype tun. Neben Skype-zu-Skype Anrufen, kannst du mit Skype auch Anrufe in Telefonnetze (Festnetz und Mobil) tätigen. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, dir von Skype eine persönliche Telefonnummer zuweisen zu lassen. Bist du z.B. einmal über längere Zeit im Ausland, kannst du dich über die Telefonnummer kostengünstig anrufen lassen (wenn dein Gesprächspartner kein Skype hat oder es ein geschäftlicher Kontext ist, der eine Telefonnummer erfordert). Skype ist in der Basisversion kostenlos. Für Unternehmen gibt es Skype Business, das neben den Basisfunktionen Businessfunktionen mitbringt.

Slack

 

Slack ist ein internetbasierter Instant-Messaging-Dienst, der zur internen Geschäftskommunikation dient und als Alternative zur klassischen E-Mail angesehen werden kann. Alle Daten innerhalb von Slack werden in der Cloud gespeichert und sind von überall abrufbar. Es gibt Slack als PC Version und als Mobile App auf dem Smartphone für die Kommunikation unterwegs. Die Kommunikation mit Slack funktioniert über sog. Kanäle. Pro Thema kannst du einen separaten Kanal erstellen, über den alle Kommunikation zum jeweiligen Thema läuft. Zum Kanal kannst du beliebig viele Personen hinzufügen, die an der Unterhaltung teilnehmen können. Neben Textnachrichten können mit Slack Bilder, Dateien, Audios, Videos, etc. verschickt werden. Nachrichten können kommentiert und mit anderen Kanälen oder Usern geteilt werden. Enthält eine Nachricht ein To-Do für dich, kannst du dich automatisiert zu einer von dir festgelegten Zeit daran erinnern lassen. Slack ist toll für schnelle und einfache Kommunikation in Teams und ist in der Basisversion kostenlos.

WhatsApp

 

WhatsApp ist ein Nachrichtenversand-Dienst, mit dem du Nachrichten versenden und (Video-)Telefonate führen kannst. WhatsApp wird überwiegend als Mobile App über das Smartphone genutzt (hat aber auch eine Webanwendung) und hat für viele Handybenutzer die klassische SMS und MMS abgelöst. Im Gegensatz zu SMS und MMS erfordert WhatsApp eine aktive Internetverbindung, um die Funktionen der App nutzen zu können. Verschickt werden kann über den Dienst eine Vielzahl unterschiedlicher Dateiformate wie Text, Audio, Video, Fotos, etc. Ursprünglich wurde WhatsApp zur informellen Kommunikation mit Freunden, Familie, etc. genutzt. In jüngerer Zeit hält der Dienst jedoch auch vermehrt in die Geschäftswelt Einzug. Du kannst WhatsApp ist in seinem vollen Funktionsumfang kostenlos nutzen.

WordPress

 

WordPress ist ein sogenanntes Content Management System (kurz: CMS). Content Management Systeme dienen als Grundlage für Websites und sind besonders dann hilfreich, wenn du eine Website bauen möchtest, aber keinerlei Programmierkenntnisse hast. WordPress ist ein open-source CMS, d.h. du kannst es verwenden, ohne dass du etwas dafür bezahlen musst. Noch dazu ist WordPress wohl das am weitesten verbreitetste CMS mit einer riesen Nutzercommunity, die bestrebt ist, das CMS fortlaufend zu verbessern und weiterzuentwickeln.

Bücher und Tutorials

Buch

 

„Adobe Photoshop CC: Schritt für Schritt zum perfekten Bild“, von Markus Wäger

Markus Wäger führt dich in seinem Buch Schritt für Schritt in das Arbeiten mit Photoshop ein. Das Buch ist in Workshops mit hohem Praxisbezug untergliedert. Du lernst Lösungswege für alltägliche Aufgabenstellungen und bekommst zahlreiche Anwendungsbeispiele und Tricks an die Hand. Von den Basics über Fläche, Text, Pinsel, Farbe bis hin zu Filtern, Effekten und Fotomontage erfährst du alles, was du wissen musst, um mit deiner Bildbearbeitung sofort loslegen zu können.

Tutorial

 

„Adobe Photoshop CC Masterclass – Vom Einsteiger zum Profi – Entdecke was Photoshop dir bietet und meistere alle Funktionen. Kostenfreier Support und Tipps & Tricks für Photoshop CC“, von Justus Zeemann, auf Udemy.com

Hier folgt in Kürze eine Beschreibung.

Tutorial

 

„GIMP 2.10 & 2.8, Beginner + Advanced, Learn GIMP From a Pro – Learn GIMP 2.10 from a pro photog & graphic designer. Everything you need to know in one course. Learn GIMP by doing“, von Chris Parker, auf Udemy.com

Hier folgt in Kürze eine Beschreibung.

Tutorial

 

„GIMP Beginner – Advanced: Free Photoshop like Graphic Design – GIMP Beginner to Advanced: Free Photoshop like graphic design: Photo touch up, drawing & book covers for self-publishing“, von Brian Jackson, auf Udemy.com

Hier folgt in Kürze eine Beschreibung.

Tools und Ressourcen,
um orts­unabhängig Geld zu verdienen

Etsy

 

Etsy ist ein Online Marktplatz für handgemachte Produkte, Vintage und Künstlerbedarf, über den du als Anbieter deine Produkte zum Kauf anbieten kannst. Als globaler Marktplatz verfügt Etsy über eine sehr große Reichweite mit einem Kundenstamm von über 29 Millionen Käufern. Indem du deine Produkte auf Etsy listest, profitierst du von der Reichweite der Plattform und steigerst dein Umsatzpotenzial. Du kannst über Etsy Kunden auf der ganzen Welt erreichen. Die Registrierung auf Etsy und die Eröffnung eines Verkäufershops sind für dich als Anbieter kostenlos. Es fällt keine monatliche Grundgebühr an. Etsy ist eine vollintegrierte Plattform, d.h. Kunden kaufen deine Produkte direkt über den Marktplatz und bezahlen auch über diesen. Etsy kümmert sich für dich um den gesamten Checkout- und Paymentprozess. Dafür zahlst du eine prozentuale Gebühr auf deine Umsätze. Wenn du viel unterwegs bist, kannst du von der App des Marktplatzes Gebrauch machen („Verkaufen auf Etsy“). Diese ist für iOS und Android verfügbar. Über die App kannst du auf deinen Verkäufershop zugreifen und diverse Aufgaben erledigen. U.a. kannst du deine Bestellungen über die App verwalten, Artikel bearbeiten und Kundenfragen beantworten. Möchtest du wissen, wie gut deine Performance als Seller ist, stehen dir spezielle Analysewerkzeuge zur Verfügung. Du kannst dir z.B. vergangene Umsätze anzeigen lassen, Retouren auswerten oder Kennzahlen zum Lagerbestand abrufen. Solltest du feststellen, dass dein Umsatz zu niedrig ist, bietet dir Etsy die Möglichkeit, deine Produkte zu bewerben (gesponsorte Produkte) und von (kostenlosen) Social Media Tools Gebrauch zu machen.

Filtergrade

 

Beschreibung folgt in Kürze.

Fiverr

 

Fiverr ist ein internationaler Online-Marktplatz für digitale Dienstleistungen und Produkte aller Art. Auf Fiverr kommen Suchende (z.B. Unternehmen, Agenturen, Freelancer, Privatleute, etc.) mit Anbietern zusammen und können aus einem großen Spektrum von Angeboten wählen. Der Marktplatz fokussiert auf Microjobs, d.h. alle Leistungen werden rein virtuell über das Internet erbracht ohne vor-Ort Präsenz. Angebote starten bei 5 US Dollar, woraus sich auch der Name des Marktplatzes ableitet: Fiver = Fünfer. Fiverr richtet sich an den englischen, französischen, spanischen, niederländischen und portugiesischen Markt. Dementsprechend werden auch diese Sprachen auf der Plattform unterstützt. Das Angebotsspektrum reicht von Grafikdesign, Programmierung und Online Marketing über Schreibleistungen, Video-, Musik und Audioerstellung bis hin zu Leistungen im Bereich Lifestyle, persönliche Weiterentwicklung und Fun (z.B. Geburtstagsgeschenke, Sammlerartikel, Tricks, etc.). Fiverr verfügt über eine große Reichweite im Netz. Jede 5 Sekunden wird auf Fiverr eine Leistung (ein sog. Gig) verkauft. Insgesamt wurden über die Plattform bereits über 25 Millionen Projekte abgewickelt. Die Nutzung von Fiverr ist für dich als Anbieter kostenlos. Fiverr berechnet dir pro verkauftem Gig eine Vermittlungsprovision. Du kannst Fiverr über deinen Webbrowser am PC verwenden oder dir die mobile App (iOS und Android) herunterladen.

FreeConferenceCall

 

Beschreibung kommt in Kürze.

Freelancer.com

 

Freelancer.com ist ein weiterer Internet-Marktplatz für Freelancer und Auftraggeber (z.B. suchende Unternehmen). Auch hier legst du als Freelancer ein Profil an und bewirbst dich auf Ausschreibungen suchender Auftraggeber. Bei erfolgreicher Vermittlung behält Freelancer.com einen Prozentsatz deiner Einkünfte als Vergütung ein. Nach Beendigung eines Auftrages hat dein Auftraggeber die Möglichkeit, deine Leistung über das integrierte Bewertungssystem zu bewerten. Hier gilt wieder das Schemata: Je mehr positive Bewertungen, desto größere Vermittlungschancen für dich. Freelancer.com zählt neben Upwork zu den führenden Freelancerbörsen weltweit. Die Nutzung des Marktplatzes ist für dich in der Basisversion kostenlos. Du kannst Freelancer.com entweder über deinen Browser nutzen oder dir die mobile App (für iOS und Android) herunterladen.

Graphicriver

 

Beschreibung folgt in Kürze.

LinkedIn

 

LinkedIn ist ein soziales Netzwerk, das auf Beruf und Karriere ausgerichtet ist. LinkedIn eignet sich für dich besonders gut, um Geschäftskontakte zu knüpfen. Mitglieder des Netzwerkes geben auf LinkedIn an, wo sie bereits gearbeitet haben und welche Erfahrungen sie gesammelt haben (Lebenslauf). Wenn du willst, kannst du zudem eintragen, dass du z.B. gerade auf Jobsuche bist. Für Headhunter und Personalberater ist LinkedIn interessant, um schnell und einfach potenzielle Kandidaten für eine offene Jobposition ausfindig zu machen. Dafür können sie auf LinkedIn z.B. nach gewissen Skills, Erfahrungsschätzen und/oder Arbeitgebern suchen. LinkedIn gibt es als Browser- und als Mobile App-Version. Das Netzwerk zählt (derzeit) als führendes seiner Art und wird jeden Tag millionenfach von Usern aufgerufen.

TeamViewer

 

Beschreibung folgt in Kürze.

Twago

 

Beschreibung kommt in Kürze

Udemy

 

Udemy ist eine Internetplattform bzw. ein Marktplatz für Online Kurse. Du kannst Kurse als Teilnehmer wahrnehmen und/oder Kurse als „Lehrer“ anbieten und dein Wissen zu verschiedenen Themenfeldern vermitteln. Udemy hat mit ca. 65.000 Kursen im Angebot und 15 Mio. Kursteilnehmern eine sehr große Reichweite im Internet. Das Kursangebot der Plattform umfasst ein breites Spektrum an Themenfeldern und ist in unterschiedlichen Sprachen (z.B. Englisch, Spanisch, Französisch, Türkisch, Polnisch, etc.) für verschiedene Märkte (z.B. Deutschland, USA, Türkei, Frankreich, England, etc.) erhältlich. Beliebte Themenfelder sind z.B. Programmierung, Business, Design, Fotografie, Gesundheit und Fitness, Persönlichkeitsentwicklung und Prüfungsvorbereitung. Neben Kursen für Anfänger kannst du als Kursanbieter Kurse für Fortgeschrittene und Profis erstellen. Kursteilnehmer kaufen deinen Kurs einmalig für eine fixe Gebühr und erhalten damit lebenslangen Zugriff. Als Kursanbieter profitierst du von der enormen Reichweite der Plattform, die es dir ermöglicht, zusätzliche Kunden (auch internationale Kunden) für dein Angebot zu gewinnen. Möchtest du die Sichtbarkeit deiner Kurse auf der Plattform erhöhen, stellt dir Udemy verschiedene Formen von Werbemöglichkeiten zur Verfügung. Die Erstellung von Online Kursen mit Udemy ist intuitiv und ohne großen Aufwand für dich möglich. Es gibt zahlreiche Tutorials und Hilfeforen, auf die du bei Bedarf zugreifen kannst. Ein Kurs auf Udemy untergliedert sich üblicherweise in verschiedene Lektionen, die von deinen Kursteilnehmern on demand einzeln abgerufen werden können. Deine Kursinhalte vermittelst du i.d.R. im Videoformat – entweder indem du deinen PC Bildschirm teilst oder indem du ein Video von dir selbst drehst. Neben der Möglichkeit, deine Inhalte zum Streamen bereitzustellen, kannst du ebenfalls Dokumente (z.B. PDF, Word) zum Download in deine Kurse integrieren, z.B. um den Teilnehmern deiner Kurse bestimmte Aufgaben zu stellen oder ihnen nähergehendes Informationsmaterial zur Verfügung zu stellen. Udemy kann von dir als Kursanbieter in der Basisversion kostenlos genutzt werden. Verkaufst du einen Kurs, fällt eine Provision in Höhe eines bestimmten Prozentsatzes an, die du an Udemy abtreten musst. Udemy ist kompatibel mit Windows und Mac OS X.

Upwork

 

Upwork ist ein weltweiter Internet-Marktplatz für Freelancer und Auftraggeber (z.B. suchende Unternehmen). Als Freelancer hast du über Upwork die Möglichkeit, deine Leistungen anzubieten und Auftraggeber zu finden. Dies tust du, indem du ein Profil mit deiner Expertise anlegst und dich auf ausgeschriebene Projekte von Auftraggebern bewirbst. Hast du keine Lust, dich aktiv auf Projekte zu bewerben, kannst du dich über dein Profil auch von Auftraggebern finden lassen. Über das integrierte Bewertungssystem haben Auftraggeber die Möglichkeit, dich nach Abschluss eines Auftrages zu bewerten. Je mehr positive Bewertungen du erzielst, desto höher sind deine Chancen auch künftig wieder gebucht zu werden. Die Buchung und Bezahlung deiner Leistung erfolgt direkt über Upwork. Als Vergütung für eine erfolgreiche Vermittlung behält Upwork einen bestimmten Prozentsatz deines Umsatzes ein. Upwork zählt zu den führenden Freelancerbörsen weltweit. Jeden Tag durchforsten tausende von Auftraggebern die Plattform auf der Suche nach qualifizierten Freelancern. Indem du dich auf Upwork listen lässt, profitierst du von dieser Reichweite und erhöhst deine Chancen für neue Aufträge. Upwork ist für dich in der Basisversion kostenlos. Du kannst Upwork entweder über deinen Browser nutzen oder dir die mobile App (für iOS und Android) herunterladen.

YouTube Gaming

 

YouTube Gaming ist die Antwort von Google auf Amazon´s Twitch und ist ein eigenständiger Kanal auf der Videoplattform YouTube. Auf YouTube Gaming dreht sich alles um Videospiele, Spielenews, das Live Streaming von Spielen und Let´s Play Videos. Letztere charakterisieren sich dadurch, dass der Live Stream eines Spiels durch unterhaltende Kommentare des Spielers begleitet wird. Es steht hierbei weniger das Durchspielen eines Spiels im Vordergrund, als vielmehr der unterhaltende Charakter, der durch die Kommentierung erzeugt wird. Als Videospieletester kannst du eigene Live Streams und Let´s Play Videos für YouTube Gaming aufnehmen und damit Geld verdienen. Du benötigst dafür keinen gesonderten YouTube Gaming Kanal, sondern kannst deinen bestehenden „normalen“ YouTube Kanal verwenden. YouTube filtert die Gaming Inhalte deines Kanals automatisch heraus und überträgt sie zu YouTube Gaming. Dies gilt auch für Live Streams. Live Streams kannst du einfach über deinen „normalen“ YouTube Kanal starten und YouTube überträgt sie automatisch zu YouTube Gaming. Im Unterschied zur Streaming Plattform Twitch verfügt YouTube Gaming über eine Rückspulfunktion bei Live Streams. Die Rückspulfunktion ermöglicht es Zuschauern, auf den Anfang eines Live Streams zurückzuspulen. Dies ist besonders praktisch, wenn ein Zuschauer den Anfang verpasst hat, weil er zu spät eingeschaltet hat. Geld verdienst du mit YouTube Gaming, indem du in deine Videos, Live Streams und Let´s Play Videos Werbung einbindest. Hier gilt: Je mehr Follower du hast, desto mehr Reichweite hast du und desto höher sind deine Chancen, mit Werbung Geld zu verdienen. Um Werbung für deine Inhalte zu ermöglichen, musst du in deinem Kanal die Werbeanzeigenfunktion aktivieren. Du kannst zwischen unterschiedlichen Werbeformaten wählen (z.B. Pre-Roll-Anzeigen (Werbung, die vor einem Live Stream abgespielt wird), Mid-Roll-Anzeigen (Werbung, die während eines Live Streams abgespielt wird), Display- und Overlay-Anzeigen (Werbung, die neben bzw. auf einem gestarteten Video abgespielt wird)) und sie deinen Inhalten hinzufügen. Eine weitere Monetarisierungsform besteht in der Nutzung der Super Chat Funktion. Während eines Live Streams haben Zuschauer die Möglichkeit, dein Spiel zu kommentieren. Hierfür gibt es einen separaten Chat Bereich innerhalb deines Streams. Abhängig davon, wie viele Zuschauer deinen Live Stream verfolgen, kann der Chat sehr voll werden. Möchten Zuschauer sichergehen, dass ihre Kommentare gelesen werden, können sie sog. Super Chats kaufen. Super Chats sind Kommentare, die farblich im Chatverlauf hervorgehoben und für einen gewissen Zeitraum (abhängig von Kaufpreis) im Ticker angepinnt werden und so für erhöhte Sichtbarkeit sorgen. YouTube Gaming verfügt als eigenständiger Kanal auf der Videoplattform YouTube über eine große Reichweite im Netz und verzeichnet Millionen von Besuchern. Indem du deine Inhalte auf der Plattform verfügbar machst, schaffst du eine Möglichkeit, mit deinen Videospielaktivitäten Geld zu verdienen.