Ressourcen Arzt

Hier findest du alle Tools und Ressourcen zum Berufsbild Arzt, die wir in unserem Buch nennen.

Viel Spaß beim Stöbern 🙂

Tools und Ressourcen, um ortsunabhängig loslegen zu können

Vorweg eine kurze Anmerkung zu den Links in diesem Abschnitt. Du hast die Möglichkeit, die folgenden Tools und Ressourcen entweder über einen herkömmlichen, normalen Link (als “Link” gekennzeichnet) oder über einen “Klick-und-Hilf-Link” anzuwählen. Die Links sehen zwar unterschiedlich aus, führen aber zum gleichen Ziel. Der Klick-und-Hilf-Link ist ein Affiliate-Link. Nutzt du diesen, erhalten wir eine kleine Provision.

Warum Klick-und-Hilf?

Klick-und-Hilf deswegen, weil wir 10% der Provision für einen guten Zweck spenden. Mehr Infos, wofür wir spenden, findest du hier. Möchtest du uns unterstützen, freuen wir uns, wenn du die Klick-und-Hilf-Links nutzt. 

Gmail

 

Gmail ist der E-Mail Dienst von Google und kann als kostenlose Alternative zu z.B. Outlook von Microsoft angesehen werden. Sofern du ein Google Konto hast, verfügst du automatisch auch über ein Gmail Konto. Einmal bei Google angemeldet, benötigst du keinen separaten Login mehr für Gmail, sondern bist automatisch eingeloggt. Du kannst Gmail über deinen Web-Browser nutzen oder deine Gmail E-Mails in deinem lokalen E-Mail Client (z.B. Outlook) empfangen. Ebenfalls hast du die Möglichkeit Gmail als App auf deinem Smartphone zu installieren, um deine E-Mails mobil abrufen und bearbeiten zu können. Deine E-Mails sind in der Cloud von Google (Google Drive) gespeichert und können nicht verloren gehen. Gmail zählt aus Nutzersicht betrachtet zu den führenden E-Mail Anbietern der Welt.

Google Docs

 

Google Docs oder auch Google Office genannt ist vergleichbar mit Microsoft Office, nur dass es kostenlos ist. Die Module bei Google Office heißen entsprechend Google Docs für Textverarbeitung, Google Sheets für Tabellenkalkulation und Google Slides für Präsentationen. Hervorzuheben bei Google Office ist die Kollaborationsfunktion, die es erlaubt, dass mehrere Nutzer parallel an einem Dokument arbeiten können.

Microsoft Office

 

Microsoft Office bietet dir eine gute Grundausrüstung für die digitale Geschäftswelt. Es besteht aus verschiedenen Modulen für vielseitige Einsatzzwecke. Die gängigsten Module von Microsoft (MS) Office sind: MS Word für Textverarbeitung, MS Excel für Tabellenkalkulation, MS Powerpoint für Präsentationen, MS Outlook für E-Mail und MS Access als Datenbank­verwaltungs­system.

Shopify

 

Shopify ist eine Software zum Aufbau von Webshops. Wenn du online Produkte verkaufen möchtest, kannst du mit Shopify auf einfache Art und Weise deinen eigenen Webshop bauen. Toll an Shopify ist, dass es alle gängigen Bezahlsysteme wie z.B. PayPal, Sofortüberweisung, Vorkasse, etc. unterstützt, viele unterschiedliche Designs (auch Themes genannt) anbietet und Schnittstellen zu einer Vielzahl von externen Diensten wie z.B. Mailchimp, Google Analytics, Facebook, etc. zur Verfügung stellt.

Skype

 

Skype bietet dir eine Vielzahl an Kommunikations­möglichkeiten. Du kannst über Skype Sprach- und Videoanrufe tätigen, Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern durchführen und die Software zum Chatten verwenden. Wenn du während eines Telefonates deinem Gesprächspartner eine Datei zukommen lassen willst oder ihm live am Bildschirm etwas zeigen möchtest (Screen-Sharing), kannst du dies ebenfalls mit Skype tun. Neben Skype-zu-Skype Anrufen, kannst du mit Skype auch Anrufe in Telefonnetze (Festnetz und Mobil) tätigen. Darüber hinaus hast du die Möglichkeit, dir von Skype eine persönliche Telefonnummer zuweisen zu lassen. Bist du z.B. einmal über längere Zeit im Ausland, kannst du dich über die Telefonnummer kostengünstig anrufen lassen (wenn dein Gesprächspartner kein Skype hat oder es ein geschäftlicher Kontext ist, der eine Telefonnummer erfordert). Skype ist in der Basisversion kostenlos. Für Unternehmen gibt es Skype Business, das neben den Basisfunktionen Businessfunktionen mitbringt.

Slack

 

Slack ist ein internetbasierter Instant-Messaging-Dienst, der zur internen Geschäftskommunikation dient und als Alternative zur klassischen E-Mail angesehen werden kann. Alle Daten innerhalb von Slack werden in der Cloud gespeichert und sind von überall abrufbar. Es gibt Slack als PC Version und als Mobile App auf dem Smartphone für die Kommunikation unterwegs. Die Kommunikation mit Slack funktioniert über sog. Kanäle. Pro Thema kannst du einen separaten Kanal erstellen, über den alle Kommunikation zum jeweiligen Thema läuft. Zum Kanal kannst du beliebig viele Personen hinzufügen, die an der Unterhaltung teilnehmen können. Neben Textnachrichten können mit Slack Bilder, Dateien, Audios, Videos, etc. verschickt werden. Nachrichten können kommentiert und mit anderen Kanälen oder Usern geteilt werden. Enthält eine Nachricht ein To-Do für dich, kannst du dich automatisiert zu einer von dir festgelegten Zeit daran erinnern lassen. Slack ist toll für schnelle und einfache Kommunikation in Teams und ist in der Basisversion kostenlos.

WhatsApp

 

WhatsApp ist ein Nachrichtenversand-Dienst, mit dem du Nachrichten versenden und (Video-)Telefonate führen kannst. WhatsApp wird überwiegend als Mobile App über das Smartphone genutzt (hat aber auch eine Webanwendung) und hat für viele Handybenutzer die klassische SMS und MMS abgelöst. Im Gegensatz zu SMS und MMS erfordert WhatsApp eine aktive Internetverbindung, um die Funktionen der App nutzen zu können. Verschickt werden kann über den Dienst eine Vielzahl unterschiedlicher Dateiformate wie Text, Audio, Video, Fotos, etc. Ursprünglich wurde WhatsApp zur informellen Kommunikation mit Freunden, Familie, etc. genutzt. In jüngerer Zeit hält der Dienst jedoch auch vermehrt in die Geschäftswelt Einzug. Du kannst WhatsApp ist in seinem vollen Funktionsumfang kostenlos nutzen.

WordPress

 

WordPress ist ein sogenanntes Content Management System (kurz: CMS). Content Management Systeme dienen als Grundlage für Websites und sind besonders dann hilfreich, wenn du eine Website bauen möchtest, aber keinerlei Programmierkenntnisse hast. WordPress ist ein open-source CMS, d.h. du kannst es verwenden, ohne dass du etwas dafür bezahlen musst. Noch dazu ist WordPress wohl das am weitesten verbreitetste CMS mit einer riesen Nutzercommunity, die bestrebt ist, das CMS fortlaufend zu verbessern und weiterzuentwickeln.

Bücher und Tutorials

Buch

 

„App vom Arzt: Bessere Gesundheit durch digitale Medizin“, von Jens Spahn,‎ Markus Müschenich und‎ Jörg F. Debatin

Jörg Debatin, Markus Müschenich und Jens Spahn gehen in ihrem Buch auf die digitale Revolution in der Gesundheitsbranche ein und legen dar, wie der Arzt der Zukunft arbeitet und was das für den Patienten heißt. Pulsmesser am Handgelenk und Blutzuckermessen über die Kontaktlinse sind Konzepte in greifbarer Nähe. Als angehender Arzt, der ortsunabhängig arbeiten möchte, kannst du sicherlich viel Inspiration aus diesem Buch ziehen.

Buch

 

„Studienführer Medizin“, von Saskia Christ

Der Studienführer Medizin von Saskia Christ hilft dir bei der Entscheidung, ob du Medizin studieren solltest. Im Ratgeberformat erklärt Saskia dir, welche Inhalte dich im Studium erwarten, wie du dein Studium finanzierst und sinnvoll strukturierst, was du bei Auslandssemestern beachten solltest und vieles mehr. Das Buch basiert in Teilen auf den Erfahrungen, die Saskia während ihres eigenen Medizinstudiums gesammelt hat und räumt mit gängigen Klischees auf. Bestens geeignet, um den ersten Schritt in Richtung Medizinkarriere zu gehen.

Buch

 

„Telemedicine and Telehealth 2.0: A Practical Guide for Medical Providers and Patients“, von Victor Lyuboslavsky

In seinem Buch “Telemedicine and Telehealth 2.0” gibt Victor Lyuboslavsky einen Überlick über die verschiedenen Kategorien von Telemedizin und beschreibt, welche Möglichkeiten Telemedizin für Ärzte und Patienten bietet. Möchtest du als Arzt eine telemedizinische Praxis eröffnen, findest du in diesem Buch eine praktische Anleitung mit vielen hilfreichen Tipps und Infos.

Buch

 

„The Guide to the Future of Medicine: Technology and The Human Touch“, von Bertalan Meskó

Bertalan Meskó beschreibt in seinem Buch die technologischen Neuerungen in der Medizin der letzten Jahre. Noch vor ein paar Jahren wären viele dieser neuartigen Entwicklungen undenkbar gewesen. Wer hätte z.B. gedacht, dass sog. Exoskelette (=eine äußere Stützstruktur) gelähmte Menschen wieder gehen lassen? Die Technologie schreitet immer weiter fort. Bertalan setzt die technologischen Neuerungen unserer Zeit in den Kontext von Menschlichkeit und untersucht, wie Technologien so entwickelt werden können, dass sie den menschlichen Touch in der Gesundheitsbranche unterstützen anstatt ihn zunichte zu machen. Denn Bertalan ist der Meinung, dass Medizin ohne Menschlichkeit nicht funktioniert. Das Buch nennt zahlreiche Technologien und ist gut recherchiert. Sicherlich findest du hier als angehender Mediziner so manche Anregung.

Tools und Ressourcen,
um orts­unabhängig Geld zu verdienen

Clarity.fm

 

Eine Beschreibung folgt in Kürze.

Doctor on demand

 

Doctor on demand ist eine amerikanische Internetplattform, die Patienten mit Ärzten zusammenbringt. Patienten können über die Plattform eine medizinische Beratung und/oder Untersuchung ersuchen. Doctor on demand bietet Services in den Bereichen Notfallversorgung, chronische Erkrankungen, präventive Medizin, Laboruntersuchungen, allgemeine Beratung und psychische Gesundheit an. Alle Leistungen sind rein virtueller Natur, d.h. sie erfolgen zu 100% über das Internet (keine vor-Ort Konsultationen). Patienten haben über die Plattform die Möglichkeit, 24/7 einen Arzt zu finden, der ihnen bei Ihren Problemen und Fragen weiterhilft (z.B. bei akuten Problemen, bei Depressionen, bei Sucht, bei allgemeinen Fragen, etc.). Neben Privatpersonen können auch Unternehmen von der Plattform Gebrauch machen und ärztliche Leistungen in Anspruch nehmen. Hierfür offeriert Doctor on demand ein spezielles Partnerprogramm. Als Arzt hast du zweierlei Möglichkeiten für Doctor on demand tätig zu werden. Du kannst dich entweder anstellen lassen oder du arbeitest als Freelancer für die Plattform. Alles, was du für deine Arbeit als virtueller Arzt benötigst, sind ein PC und Internet. Darüber hinaus gehende Technologie wie z.B. Videostreaming für Patientenkonsultationen, verschlüsselter Datentransfer, digitale Patientenakte, etc. werden über Doctor on demand bereitgestellt. Dadurch, dass du deine Leistungen rein virtuell erbringst, bist du örtlich flexibel. Du kannst z.B. zuhause, unterwegs auf Reisen, in deiner Praxis, etc. sein und mit deiner Arbeit Geld verdienen.

FreeConferenceCall

 

Beschreibung kommt in Kürze.

Freelancer.com

 

Freelancer.com ist ein weiterer Internet-Marktplatz für Freelancer und Auftraggeber (z.B. suchende Unternehmen). Auch hier legst du als Freelancer ein Profil an und bewirbst dich auf Ausschreibungen suchender Auftraggeber. Bei erfolgreicher Vermittlung behält Freelancer.com einen Prozentsatz deiner Einkünfte als Vergütung ein. Nach Beendigung eines Auftrages hat dein Auftraggeber die Möglichkeit, deine Leistung über das integrierte Bewertungssystem zu bewerten. Hier gilt wieder das Schemata: Je mehr positive Bewertungen, desto größere Vermittlungschancen für dich. Freelancer.com zählt neben Upwork zu den führenden Freelancerbörsen weltweit. Die Nutzung des Marktplatzes ist für dich in der Basisversion kostenlos. Du kannst Freelancer.com entweder über deinen Browser nutzen oder dir die mobile App (für iOS und Android) herunterladen.

LinkedIn

 

LinkedIn ist ein soziales Netzwerk, das auf Beruf und Karriere ausgerichtet ist. LinkedIn eignet sich für dich besonders gut, um Geschäftskontakte zu knüpfen. Mitglieder des Netzwerkes geben auf LinkedIn an, wo sie bereits gearbeitet haben und welche Erfahrungen sie gesammelt haben (Lebenslauf). Wenn du willst, kannst du zudem eintragen, dass du z.B. gerade auf Jobsuche bist. Für Headhunter und Personalberater ist LinkedIn interessant, um schnell und einfach potenzielle Kandidaten für eine offene Jobposition ausfindig zu machen. Dafür können sie auf LinkedIn z.B. nach gewissen Skills, Erfahrungsschätzen und/oder Arbeitgebern suchen. LinkedIn gibt es als Browser- und als Mobile App-Version. Das Netzwerk zählt (derzeit) als führendes seiner Art und wird jeden Tag millionenfach von Usern aufgerufen.

Medgate

 

Medgate ist ein Schweizer Unternehmen der Medizinbranche, das sich zum Ziel gesetzt hat, Patienten im In- und Ausland einen einfachen Zugang zu medizinischen Leistungen zu ermöglichen. Neben stationären Kliniken und Ärztezentren bietet Medgate auch telemedizinische Leistungen an (über das sog. Telemedicine Center). Bei telemedizinischen Leistungen kommunizieren Patienten virtuell über das Internet (z.B. über Videotelefonie und Chat) mit einem Arzt und lassen sich beraten. Über das Telemedicine Center von Medgate können sich Patienten z.B. ein Rezept ausstellen lassen, eine Bildbefundung in Auftrag geben oder eine Impf- und Reiseberatung in Anspruch nehmen. Im Fokus stehen Patienten, die in der Schweiz krankenversichert sind. Sie können sowohl im Inland (=Schweiz) als auch Ausland (z.B. in Spanien, Belgien, etc.) leben. Die ärztliche Konsultation erfolgt mittels einer speziellen App von Medgate (für iOS und Android). Als Arzt bietet dir Medgate ein hohes Maß an Flexibilität. Du kannst sowohl örtlich als auch zeitlich selbstbestimmt arbeiten. Du kannst zwischen einem Arbeitspensum im Bereich 40 – 100% wählen und deiner Arbeit z.B. aus dem Home Office heraus nachgehen. Medgate gehört mit rund 70 Ärzten zu den fortschrittlichsten Unternehmen seiner Art in Europa. Über die Plattform wurden bereits mehr als 7 Millionen Telekonsultationen durchgeführt.

Twago

 

Beschreibung kommt in Kürze

Upwork

 

Upwork ist ein weltweiter Internet-Marktplatz für Freelancer und Auftraggeber (z.B. suchende Unternehmen). Als Freelancer hast du über Upwork die Möglichkeit, deine Leistungen anzubieten und Auftraggeber zu finden. Dies tust du, indem du ein Profil mit deiner Expertise anlegst und dich auf ausgeschriebene Projekte von Auftraggebern bewirbst. Hast du keine Lust, dich aktiv auf Projekte zu bewerben, kannst du dich über dein Profil auch von Auftraggebern finden lassen. Über das integrierte Bewertungssystem haben Auftraggeber die Möglichkeit, dich nach Abschluss eines Auftrages zu bewerten. Je mehr positive Bewertungen du erzielst, desto höher sind deine Chancen auch künftig wieder gebucht zu werden. Die Buchung und Bezahlung deiner Leistung erfolgt direkt über Upwork. Als Vergütung für eine erfolgreiche Vermittlung behält Upwork einen bestimmten Prozentsatz deines Umsatzes ein. Upwork zählt zu den führenden Freelancerbörsen weltweit. Jeden Tag durchforsten tausende von Auftraggebern die Plattform auf der Suche nach qualifizierten Freelancern. Indem du dich auf Upwork listen lässt, profitierst du von dieser Reichweite und erhöhst deine Chancen für neue Aufträge. Upwork ist für dich in der Basisversion kostenlos. Du kannst Upwork entweder über deinen Browser nutzen oder dir die mobile App (für iOS und Android) herunterladen.